MOTHERLESS BROOKLYN

 

MOTHERLESS BROOKLYN: Edward Norton als Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller.

Bundesweiter Kinostart: 12. Dezember 2019


MOTHERLESS BROOKLYN folgt Lionel Essrog (Edward Norton), einem einsamen Privatdetektiv mit Tourette-Syndrom, bei seinem riskanten Vorhaben, den Mord an seinem Mentor und einzigen Freund Frank Minna (Bruce Willis) aufzuklären. Mit nichts weiter als einigen Hinweisen, aber befeuert von seinem drängenden, obsessiven Verstand deckt Lionel streng gehütete Geheimnisse auf, die entscheidend für das Schicksal und das Gleichgewicht von New York sind.

 
 
 
 

Zur Starbesetzung gehören ebenfalls Bruce Willis, Gugu Mbatha-Raw, Bobby Cannavale, Cherry Jones, Michael Kenneth Williams, Leslie Mann, Ethan Suplee, Dallas Roberts, Josh Pais, Robert Ray Wisdom, Fisher Stevens, außerdem Alec Baldwin und Willem Dafoe.

Edward Norton ist Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Hauptdarsteller von „Motherless Brooklyn“. Der Weg des Films auf die Leinwand nahm 1999 seinen Anfang, als Norton das filmische Potenzial von Jonathan Lethems Roman „Motherless Brooklyn“ und seiner unvergesslichen Hauptfigur erkannte. Von Beginn an war es jedoch seine Intention, Lethems Romanfiguren und die Handlung in eine andere Zeit zu versetzen und dem Drama eine ganz eigene Stimmung zu verleihen, indem er es in den 1950er-Jahren ansiedelt – einer Zeit großer Veränderungen in New York City.